Day fifty-two

15.04.2015  Hey Leute, ich wollte eigentlich schon gestern schreiben aber da war ich wirklich viel zu blau. Wieso? Naja des is eine sehr interessante Geschichte :D. Es is so viel passiert gestern ich bin immernoch ganz benommen und verwirrt, aber des liegt vielleicht an dem Restalkohol.

Ich kann nicht wirklich glauben was gestern passiert ist aber alles ist wahr. Ich fang jetzt einfach mal an.

Wir kommen gestern beim Hotel an und ich schau noch schnell bei meiner früheren kleinen Hütte im Nationalpark vorbei um dort mal wieder nach langer Zeit, weil ich ja unterwegs kein Internet hatte, auf meinem Laptop den ich in einer Schublade versteckt hatte zu schaun und will mal wieder auf Facebook gehen.

Plötzlich erschreckt mich der offenbar neue Besitzer der Hütte fast zu Tode und ich laufe um mein Leben davon.

Nachdem ich mich in Sicherheit gebracht hab vernehme ich eine Stimme, die mich an meinen alten Freund Guido erinnert.

Dem Geräusch auf der Spur bemerke ich zwei junge Frauen, die zur Musik auf ihrem Handy mitsingen.

Als die eine mich sieht lacht die auf und gibt ein Zeichen und plötzlich überschlagen sich die Ereignisse.

Viele kleine Mädchen in bunten Kleidern hüpfen aus ihrem Versteck und tanzen im Hopserlauf um mich herum während sie lauthals ein bekanntes Hochzeitslied singen und mich einkreisen.

Es wird ausgelassen meine Ankunft gefeiert und ich bemerke den Herrn Leonard, der mir einiges aufzuklären versucht von dem ich bis heute noch nicht alles ganz verstanden hab.

Ich bemerke Guido in einem Kleid und will erst noch zu ihm hingehen und ihn fragen ob er wohl schwul geworden ist, aber ich erfahre, dass er eigentlich eine Frau ist und Flora heißt.

Endlich entdecke ich meine Geliebte und erfahre, dass wir in zwei Tagen heiraten werden und dass auch Herr Leonard und Flora heiraten werden. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie glücklich ich war und immernoch bin vorallem auch als sie mir erzählt, dass Herr Leonard vorhat uns an einer seiner Immobilien zu beteiligen, denn er ist ein erfolgreicher Immobilienmakler.

Gestern Abend haben wir dann natürlich noch richtig die Sau rausgelassen aber ich muss jetzt langsam aufhören zu schreiben. Ich muss noch eine Hochzeit vorbereiten. :D

Läuft bei mir, Taug.

19.3.15 20:15, kommentieren

Werbung


Day fifty-one

14.04.2015 Das war heute ein interessanter Tag. Als wir heute morgen die Fähre bestiegen, war noch ein älterer Mann und eine junge Frau dabei. Die drei Studenten waren witzig zu beobachten, da sie sich nicht getraut haben, die junge Frau anzusprechen. Als einer von ihnen in der Nähe des älteren Mannes war, sprach dieser ihn an und sie unterhielten sich. Als die anderen sich dazugesellten, wurde mir langweilig und ich fing an auf meiner Gitarre zu spielen. Als ich auf einmal Applaus bekam drehte ich mich schnell um und blickte in die Augen des Mannes, der uns alle dann auch zum Essen einlud.

Es stellte sich heraus, dass auch der ältere Mann und die junge Frau unterwegs zum Hotel waren, sie als demnächst Angestellte, er, glaube ich, als Priester, da auf dem Schloss bald eine Hochzeit sein würde. Das Problem sei aber, das der Bräutigam nicht aufzufinden sei. Ich traute mich nicht etwas dazu zu sagen, dass ich wahrscheinlich dieser bin. Aber ich bin verwirrt, da zwar viel über Rom erzählt wurde und das der Bräutigam da schon lange wieder weg sei, und vor allem reich sollte er sein. Aber ich bin ja überhaupt nicht reich. Verwirrt, Euer Tau.

19.3.15 16:09, kommentieren