Day fourty-two

05.04.15, Etwas verspätet melde ich mich nun zurück. Von all dem Luxus wird man ziemlich träge. Ich freue mich vermelden zu dürfen, dass ich die Anzahl der täglichen Mahlzeiten nun auf fünf erhöht habe. Wenn ich mal nicht am Essen bin, döse ich im Schatten der Bäume in der Hängematte. Beinahe habe ich das Gefühl, mir unbewusst einen Fettvorrat für die verbleibende Reisestrecke anzulegen. Nun ja, wie ihr seht bin ich einfach nicht dazu gekommen, euch auf dem Laufenden zu halten. Desweiteren ist mir während meinen Ruhephasen im Garten ein junger Student aufgefallen, der aus einer der Großstädte der Region zu stammen scheint. Jedenfalls kriecht er täglich stundenlang auf Knien durch das Gras, um über seine Handykamera den Boden abzusuchen. Von Zeit zu Zeit gibt er dabei aufgeregte Schreie von sich, wenn er etwas entdeckt zu haben scheint. Dennoch zweifel ich daran, dass er an diesem Ort etwas außergewöhnliches finden wird und seine monotone Art sich fortzubewegen ermüdet mich zusätlich. Sorglos, Euer Tau

8.3.15 20:45

Letzte Einträge: Day fourty-three, Day fourty-five, Day forty-seven, Day forty-seven, Day fifty-two

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen